Nadia und Boris: Immer wieder führt es sie ins Klosterviertel.

Man kann es nicht abstrei­ten, der Mensch ist ein Gewohn­heits­tier und er kehrt gerne immer wie­der zu den­je­ni­gen Plät­zen zurück, die ihm etwas bedeu­ten. So auch Nadia und Boris, wel­che sich vor vie­len Jah­ren erst­mals auf dem St. Gal­ler Klos­ter­platz geküsst hat­ten, spä­ter hielt Boris hier um die Hand sei­ner Ange­be­te­ten an und auch beim…

Marlies und Silvan, eine Heirat, zwei Brautväter und eine Taufe.

Vie­les kann man beein­flus­sen, doch etwas muss man neh­men, wie es kommt: Das Wet­ter. Als ich am Tag der Hoch­zeit von Mar­lies und Sil­van die Wet­­ter-App star­tete, blieb nur wenig Hoff­nung. Glück­li­cher­weise liess sich das Paar ihre gute Stim­mung nicht von Petrus ver­mie­sen, son­dern stürz­ten sich mit gros­sem Elan in einen abwechs­lungs­rei­chen Tag. Wir star­te­ten…

Nicole und Raphael mit der Stretchlimo auf die Baustelle

Ok, diese Über­schrift ist viel­leicht etwas sehr an den Haa­ren her­bei­ge­zo­gen… doch genau betrach­tet, bin ich aber nicht sooo weit vom Erleb­ten ent­fernt 😉 Nicole und Raphael hei­ra­te­ten im Schloss Arbon. Doch bevor es soweit war, stürz­ten wir uns in ein kur­zes, inten­si­ves Braut­paar­shoo­ting. Ihr Freund und Chauf­feur Patrick fuhr die Bei­den ans Ort des…

Sibylle und Marco, eine Traumhochzeit vor der Weltreise

Für Sibylle und Marco war es nicht die Frage, ob sie hei­ra­ten, son­dern ob vor oder nach ihrer gros­sen Reise. Mit die­ser klei­nen Anek­dote eröff­nete der Zere­mo­niar Daniel Stri­cker die Trau­ung in der gros­sen Scheune bei der Wirt­schaft Zie­gel­hütte in Schwa­men­din­gen. In der urchi­gen Atmo­sphäre die­ses länd­li­chen Loka­li­tät gaben sich die bei­den Ver­lieb­ten ihr Ja-Wort.…

Sabrina und Thomas mit Ballonen luftig leicht durch den Hochzeitstag

Sabrina und Tho­mas lern­ten sich auf dem Klos­ter­platz in St. Gal­len ken­nen. Wir muss­ten nicht lange suchen, wo wir also mit dem Braut­paar­shoo­ting star­ten soll­ten. Das Paar war von wei­tem zu erken­nen, die gros­sen blauen und weis­sen Bal­lone waren nicht zu über­se­hen und gaben unse­ren Fotos immer wie­der einen zusätz­li­chen Farb­ak­zent. Nach­dem wir in der…

Mit Steffi und Remo in der Verzinkerei

Wenn ich mit «mei­nen» Hoch­zeits­paa­ren das Vor­ge­spräch führe, dann spre­che ich immer auch das Thema «Loca­tion für Braut­paar­fo­tos» an. Dabei ver­mittle ich gerne meine Grund­satz: Man nehme ein Braut­paar und foto­gra­fiere es dort, wo es nor­ma­ler­weise nicht zu erwar­ten ist. Das hat­ten sich Steffi und Remo zu Her­zen genom­men und für eine unge­wöhn­li­che Loca­tion gesorgt.…

Hochzeit von Martina und Mario – Jodeln, Klausen, Sternenhimmel und die blöde Vergesslichkeit

Mar­tina und Mario haben viele gemein­same Lei­den­schaf­ten: Einer ist es zu ver­dan­ken, dass die bei­den zuein­an­der gefun­den haben. Als aktive Mit­glie­der des Jodel­chörli Mör­schwil gehört die Brauch­tum und tra­di­tio­nelle Musik zu ihrem gemein­sa­men Leben. Wir tra­fen uns in der gemein­sa­men Woh­nung, in deren unmit­tel­ba­ren Umge­bung wir mit dem Braut­paar­shoo­ting star­te­ten, vor­her hielt ich das Anklei­den…

Sandra und Pitsch – schottische Emotionen, eine Lebensretterin, wenig Regen, viele Tränen

Die Hoch­zeit von San­dra und Pitsch in weni­gen Wor­ten zu beschrei­ben, fällt mir wirk­lich schwer. Mein Ver­such seht ihr in der Über­schrift, aber irgend­wie wirkt das Ergeb­nis ganz leicht selt­sam. 😉 Schon bald aber wer­den sich die Kreise schlies­sen, sofern ihr bis zuletzt durch­hält. Von der Lebens­ret­te­rin zum Hoch­zeits­fo­to­graf Pitsch ist ein «alter» Schul­freund mei­ner…

Melanie und Johann – mit einem Alpenbitter zur Hochzeit durchstarten

Ich freute mich rie­sig auf die Hoch­zeit von Mela­nie und Johann, nicht zuletzt, da es mir das Appen­zel­ler­land ein­fach ange­tan hat. Eine traum­hafte Natur­ku­lisse, gelebte Tra­di­tio­nen und gross­ar­tige Fei­ern, die sich gewa­schen haben. Ich behaupte gar, dass da eine kleine, süss­kleb­rige Spe­zia­li­tät mit eine Rolle spie­len könnte. Doch eins nach dem andern… Wir star­te­ten unsere…

Sibylle und Dominique und der kleine Frosch

Manch­mal sind es die klei­nen Dinge, die fas­zi­nie­ren. Das durf­ten auch Sibylle und Domi­ni­que erle­ben. An ihrem Hoch­zeits­tag strahlte die Sonne und tauchte all die vie­len Momente in ein war­mes Früh­lings­licht. Wir star­te­ten beim Bet­ten­auer Wei­her. Die Natur erwachte gerade aus ihrem Win­ter­schlaf, da und dort erste Spros­sen. Und als wir am idyl­li­schen Ufer­weg ent­lang…