Manchmal schämt man sich für seinen Berufsstand!

Letz­ten Sonn­tag durfte ich für ein­mal als «nor­ma­ler Gast» eine Kon­fir­ma­tion mit­ver­fol­gen. Natür­lich hatte ich auch meine Kamera mit dabei, gewillt von mei­nem Sitz­platz aus ein paar wenige Schnapp­schüsse mit nach Hause zu neh­men. Die Pfar­re­rin unter­sagte dies jedoch zu Beginn in aller Deut­lich­keit und in einem keine Dis­kus­sion zulas­sen­dem Ton­fall. Denn, es wäre eine pro­fes­sio­nelle Foto­gra­fin…