Business- und Mitarbeiterporträts als Visitenkarte jedes Unternehmens

Ein Unter­neh­men steht und fällt mit ihren Mit­ar­bei­tern – eine alte Weis­heit. Viele Fir­men unter­strei­chen dies, indem sie ihre Mit­ar­bei­ter auch in hoch­wer­ti­gen Bil­dern den poten­ti­el­len Kun­den und Besu­chern ihrer Web­site vor­stel­len und damit gleich­zei­tig die Anony­mi­tät durch­bre­chen und Nähe schaf­fen. Aber auch im rea­len Umfeld, in den Laden­ge­schäf­ten und Werk­stät­ten machen sich «Mit­ar­bei­ter­wände» gut…

Als Eventfotograf am Selectline-Händlerevent

Für den St. Gal­ler Busi­­nes­s­­sof­t­­ware-Anbie­­ter Select­Line durfte ich bereits in ver­schie­de­nen Mis­sio­nen tätig sein. Einen beson­de­ren Ein­satz hatte ich am all­jähr­li­chen Händ­le­re­vent in Regens­dorf als Event­fo­to­graf. Rund 130 Teil­neh­mer nah­men an die­sem Anlass teil.  Als Haupt­spon­sor der Laim­ba­chers über­raschte Select­Line seine Gäste mit einem Event­booth. Vor einer grü­nen Wand (Chromakey/Greenscreen) durf­ten sie sich zusam­men mit den bei­den…

Imagefotos für Physiotherapie-Praxis MTT Weinfelden

Der Auf­trag für die Phy­­si­o­the­ra­pie-Pra­xis MTT Wein­fel­den war sehr abwechs­lungs­reich. Gewünscht wur­den Fotos aus dem Pra­xis­all­tag für die Web­site, sowie Mit­ar­bei­ter­por­träts. Ich bin nicht ein Foto­graf, der ein­fach nur einen Auf­trag aus­führt, nein, ich denke mit, bringe meine Ideen und Über­le­gun­gen mit ein. So ent­wi­ckel­ten sich Schritt für Schritt neue zusätz­li­che Auf­ga­ben. Die Mit­ar­bei­ter soll­ten…

Moderne Mitarbeiterporträts für Gemeinde Wolfhalden

Meine mobile Stu­­di­o­­licht-Anlage ermög­licht auch den Ein­satz vor Ort, direkt beim Kun­den. Diese Mög­lich­keit hatte auch die Gemeinde Wolf­hal­den genutzt. So ver­wan­delte ich ein freies Sit­zungs­zim­mer innert kur­zer Zeit in ein tem­po­rä­res Foto­stu­dio. Für den Kun­den ist diese Vari­ante ange­nehm, denn so wird der zeit­li­che Auf­wand für den Ein­zel­nen auf dem abso­lu­ten Mini­mum gehal­ten und…

Sympathiegewinn mit Mitarbeiterporträts

Kürz­lich stand ich beim Kun­­­den­­ser­vice-Schal­­ter eines Elek­tro­nik­markts. Dort lach­ten mich meh­rere Dut­zend Mit­ar­bei­ter von einem gros­sen Pla­kat an, alle­samt in roter Ein­heits­uni­form und mit Namen und Funk­tion beschil­dert. Im Prin­zip finde ich sowas ja sehr sym­pa­thisch. Doch lei­der hat man hier eine Chance ver­tan wirk­lich Sym­pa­thie­punkte zu gewin­nen. Denn die Mit­ar­bei­ter­über­sicht sah eher einer Fahn­dungs­liste…